Diese Pommes sind keine fettigen Kalorienbomben, sondern aus hochwertigen und natürlichen Zutaten mit wenig Öl hergestellt. Die nächsten Tage wird es wieder richtig sommerlich. ☀️ Sicher werden da viele von euch den Grill anwerfen. Als köstliche Beilage empfehlen wir unsere selbstgemachten Pommes mit Currysauce. Diese eignen sich nicht nur zu Steak 🥩 und Burgern 🍔, sondern auch zum snacken! Und los gehts….

Zutaten Pommes (für 2 Personen):
– 600g Kartoffeln
– 1 El Olivenöl
– Meersalz

Zubereitung:
Kartoffeln 🥔 schälen, in Stifte schneiden (gewünschte Dicke je nach Geschmack). 30 Minuten wässern 💦, im Anschluss mit einem Geschirrhandtuch trocknen. Ich verwende eine Heissluftfriteuse. Darin werden die Pommes extrem knusprig und man benötigt nur wenig Öl.

Die rohen Pommesstifte in eine Schüssel geben und mit 1 EL Öl vermengen (mein Favorit: kaltgepresstes Olivenöl extravirgin, aber auch Rapsöl ist sehr gesund aufgrund des hohen Omega 3 Fettsäurengehaltes). Die geölten Pommesstifte in den Korb der Friteuse geben. Garzeit ca. 25 Minuten. Zwischendurch den Korb schütteln.

Wenn Du keine Heißluftfriteuse besitzt, Pommes auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen, Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und die Pommes 25-30 Minuten darin backen. Zwischendurch wenden. 🍟 Am Ende die Pommes salzen 🧂. Es gibt auch tolle Pommes-Gewürzmischungen die man sehr gut verwenden kann.

Zutaten Currysauce:
– 125g Tomatenmark
– 1 EL Olivenöl
– 250ml Orangendirektsaft ohne Fruchtfleisch
– 3 TL Currypulver
– 1 TL Paprikapulver
– Prise Cayennepfeffer
– Pfeffer, Salz
– 2 Sternanis

Öl in eine Pfanne geben und leicht erhitzen. Tomatenmark darin anschwitzen. Die Gewürze hinzugeben sowie den Orangensaft. Ca. 3 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

Viel Spaß und guten Appetit. Euer Doc👩🏼‍⚕️

Pin It on Pinterest

Share This